Mein Ingenieurbüro befasst sich mit der Baustatik und der Konstruktion von Bauwerken des Hoch­baues. Im Jahr 1989 schloss ich mein Studium ab und wurde Mitarbeiter im Ingenieurbüro Baumann. Seit 1992 bin ich auch frei­be­ruf­lich tätig und kann somit auf eine berufliche Erfahrung von fast 30 Jahren verweisen. Seit 2002 bin ich bei der Baukammer Berlin als Beratender Ingenieur für Bauwesen eingetragen.

Im Jahr 2009 bildete ich mich zum Schweißfachingenieur fort, 2013 wurde ich zum Prüfingenieur für Standsicherheit der Fachrichtung Metallbau ernannt, die Fachrichtung Massivbau folgte 2018. Nach einer Forschungszeit von rund vier Jahren nahm ich im Jahr 2016 die Promotionsurkunde der BTU Cottbus entgegen.

Die Belange der Bauphysik – wie Wärmeschutz, Schallschutz und bau­licher Brandschutz – werden durch das Büro ebenfalls abgedeckt. Erste Schritte in die Richtung „Brandschutzkonzepte“ sind ebenfalls bereits früh sehr erfolgreich absolviert worden.

Eine Ausweitung in den Bereich der genaueren thermischen Untersuchungen – Wärmebildauswertungen, Blower-Door Untersuchungen – wird durch Kooperationen abgedeckt. Ebenso werden angrenzende Bereiche – wie zum Beispiel Projektcontrolling, Bauleitung und Abrechnung – durch enge Zusammenarbeit gesichert.

Seit 2015 hat sich das Büro auf die Bearbeitung von Objektplanungen im Ingenieurbau erfolgreich breiter aufgestellt. Hier leisten wir auch die Leistungsphasen ab, die Ausschreibung und Vergabe zum Inhalte haben.

Ein besonderes Augenmerk wird auf Umbauten und Sanierungen bestehender – auch historischer Substanz – gelegt. Hier bietet sich ein weites Betätigungsfeld.

Unsere Leistungen sind das Anfertigen von:

Standsicherheitsnachweisen

Standsicherheitsnachweise dürfen je nach Bauwerksgröße und -art von Ingenieuren oder bei Bauvorhaben geringer Schwierigkeit auch von staatlich geprüften Bautechnikern geführt werden.

Konstruktionszeichnungen aller Art

Die Ausführung und Gestaltung einer Bauzeichnung unterliegt einem allgemeinen Konsens im Bauwesen. Die Darstellung erfolgt in einem der Größe oder der Kompliziertheit des Objektes angepassten Maßstab.

Wärmeschutznachweisen

Das Ziel eines jeden Bauvorhabens sollte es sein, eine optimale Wohnbehaglichkeit zu erreichen und die dafür eingesetzte Energie zu minimieren. Dazu ist es notwendig, eine relativ luftdichte Außenhülle an jedem Gebäude zu schaffen.

Energiepässen

Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) ein Energiebedarfsausweis auszustellen.

Schallschutznachweisen

Neben den gesetzlichen Regelungen zum Schallschutz existieren technische Richtlinien, die für sich beanspruchen, die allgemein anerkannten Regeln der Technik darzustellen.

Brandschutznachweise und Brandschutzkonzepten

In Deutschland kann es notwendig sein, im Interesse des Bauherrn ein Brandschutzgutachten durch einen zugelassen Brandschutzgutachter nach DIN EN 17024 erstellen zu lassen.

Haben Sie Fragen an uns?